Loggia und Odeo Cornaro

Loggia und Odeo Cornaro

Sie wurden von einem der größten paduanischen Mäzene des 16. Jhsin Auftrag gegeben, von Alvise Cornaro, der gehört zu einem weiteren Komplex aus Gebäuden und Gärten. Der auf das Jahr 1524 datierte Bogengang, wurde nach einem Projekt des veronesischen Architekten **Giovanni Maria Falconetto** errichtet. Aus freundschaftlichen Gründen und aus Gemeinschaftsinteresse an der klassischen Antike, wurde sie an das Cornaro angefügt. Sie eignet sich hervorragend für Theatervorstellungen angesichts des wachsenden Interesses am antiken Theater; aus diesem Grund wurde dort die erste Realisierung auf venetischem Boden der *frons scenae* der römischen Epoche aufgeführt, genauer gesagt, die Szene fand am Säulengang auf erhöhtem Grund statt, unterteilt von Arkaden und Stützpfeilern, geschmückt mit Verzierungen und von einer Hintergrundkulisse abgeschlossen. Der Bogengang ist aus Stein von Nanto und weist bestimmte dekorative Elemente, die direkt aus der antiken Kunst abgeleitet sind, auf, wie z.B. das Motiv der Metope und die Triglyphen des Fenstersturzes. Auf seinem Grund führte **Angelo Beolco **,genannt der **Ruzante**, seine Komödien im Beisein des Mäzens Alvise Cornaro auf.
Das Gewölbe des Bogengangs ist mit einer Reihe an Stuckkunstwerken und Gemälden der bedeutungsvollen obskuren Allegorie dekoriert.

"Um die Beschreibung des ODEO CORNARO zu sehen, klicken Sie hier.":OdeoCornaro.2004-09-03.2435

Denkmäler
Loggia und Odeo Cornaro
via Cesarotti 37
35100   Padova   (PD)  
Tel: 049 8204508 - 049 8204513


Frei mit Padova Card
Bus: 
TRAM, 2 (Bus dell'Arte), 3, 13, 16, 18, A/M/T
Öffnungszeiten im Winter: 
dal 01//11 al 31/01: da martedi a venerdi 10-13, sab e dom 10-13/15-18
Öffnungszeiten im Sommer: 
dal 01/02 al 31/10: da martedi a venerdi 10-13, sab e dom 10-13 16-19